Compaq wurde im Februar 1982 von Rod Canion, Jim Harris und Bill Murto – drei Senior-Managern des Halbleiterherstellers Texas Instruments – gegründet. Jeder investierte dafür 1.000 US-Dollar.

Der Name Compaq steht als Kürzel für Compatibility and Quality. Ende der 80er, Anfang der 90er Jahre kamen die Rechner auf den Markt, die ich aktuell besitze. Dazu gehört ein kompletter COMPAQ DESKPRO 386s, inclusive der vollständigen Dokumentation, und mehrere Laptops der LTE Lite Serie. Zum DESKPRO komme ich in einem späteren Beitrag. Nun suche ich nach gut erhaltenem Werbematerial aus dieser Zeit.

Mit einem fast schon toten Notebook der Reihe COMPAQ LTE Lite 4/25C begann mein Interesse an den Rechnern der Firma COMPAQ. Endlich ein Notebook in einem hellen Design. Nicht das ewige Schwarz, Anthrazit oder Grau. Dazu der Charme des VGA-TFT-Displays. 640 x 480 Bildpunkte sind heutzutage kaum noch vorstellbar.

Der Compaq LTE Lite 4/25C

Im Lauf der Zeit ließen sich alle benötigten Ersatzteile für den ersten Laptop auftreiben. Also ging es los. Gerät reinigen, das defekte Display auswechseln. Dann die Puffer-Batterie ersetzen, das macht besonders viel Freude. Die Batterie liegt unter der Hauptplatine und dazu muss der Rechner komplett zerlegt werden.

Auch der Wechsel des Antriebsriemens im Floppy-Laufwerk war eine tüchtige Frickelei. Sie war nötig, da der Antriebsriemen als klebrige schwarze Masse im Laufwerk verteilt war. Aber Übung macht den Meister. Beim nächsten Laptop, einem Compaq LTE Lite 4/33C geht Vieles schon leichter.

Nachdem die einzelnen Gehäuseteile gereinigt wurden und der Zusammenbau erledigt war, hatte ich wieder einen funktionierenden wunderschönen Laptop. Hier sind nun einige Fotos. Zuerst der Start des Rechners.

Speicherprüfung zum Start des Laptops

Weiter geht es mit verschiedenen Programmen. Auf dem nächsten Foto ist der Laptop Norton Commander 5.51 zu sehen.

Compaq LTE Lite 4/25C mit NC 5.51

Mal schauen wie weit ich in diesem Jahr mit meinen Compaq’s komme. Eventuell nehme ich sie, als Ausstellungsstücke, zur nächsten Classic Computing mit. Diese findet am 22. und 23. September in Oedheim-Degmarn statt.

Veranstaltungsinfos auf dem Plakat